Heute wurden wir gegen 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der DEG 15, auf Höhe der Autobahnauffahrt Metten alarmiert.

Bereits beim Ausrücken unseres Hilfeleistungslöschfahrzeuges wurde durch die ILS vom Schlagwort THL 1 auf THL 3 die Alarmstufe erhöht. Eine Person sollte noch im Fahrzeug eingeklemmt sein, in diesem Zuge wurde auch die Feuerwehr Deggendorf nachalarmiert.

Beim Eintreffen unserer Kräfte war eine schwerverletzte Person im Fahrzeug eingeschlossen. Nach Rücksprache mit der Notärztin wurde eine patientenschonende Rettung mittels großer Seitenöffnung durch unsere Kräfte mit hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt. Der Aufprall der Fahrzeuge war so gewaltig, dass von einem PKW der Motorblock herausgerissen wurde und ca. 20 Meter vom Fahrzeug entfernt zum Liegen kam.

Zwischenzeitlich wurde durch unseren Kommandanten die Feuerwehr Neuhausen zur Verkehrslenkung nachlalarmiert.

Nachdem die verletzten Personen vom Rettungsdienst übernommen wurden, reinigten wir die Einsatzstelle und konnten nach circa zwei Stunden wieder einrücken

 

Im Einsatz waren: FF Metten, FF Neuhausen, FF Deggendorf, Christoph 15 aus Straubing, Rettungsdienst, Polizei und die Landkreisführung der Feuerwehr